Musik als gemeinsame Sprache

„Tuten und Blasen“ sind 18 Musikerinnen und Musiker an Saxofon, Trompete, Posaune, Tuba und Perkussion, die seit über vierzig Jahren ihre Musik auf der Straße, in Konzert- und Kinosälen aufführen und dabei ihren musikalischen Horizont stets erweitert haben.

Zahlreiche Kompositionen von Tuten und Blasen spiegeln die Einflüsse afrikanischer Musik wider, was in dem mehrfach aufgeführten Konzert “Afro Brass” zum Ausdruck kommt. Daher entstand die Idee einer Kooperation mit den „Bagamoyo Players“. 2019 waren zwei Musiker von „Tuten und Blasen“ in Tansania, um die Zusammenarbeit mit Musikern der „Bagamoyo Players“ und der „TaSuBa Brassband“ im Rahmen der Städtepartnerschaft zu beginnen – ein für beide Seiten gewinnbringender Austausch.

In der einwöchigen Zusammenarbeit von „Tuten und Blasen“, der „TaSUBa Brassband“ und den „Bagamoyo Players“ wird gemeinsam ein Konzertprogramm erarbeitet für Konzerte in Bagamoyo und Dar es Salaam.

Tuten und Blasen entstand als Arm der Mieterbewegung 1976 in Hamburg. Ein Kern von Musikerinnen, Musikern und Komponisten sorgt für Kontinuität bei gleichzeitiger musikalischer Entwicklung, die die Band in die Konzert- und Kinosäle geführt hat, ohne die Herkunft von der Straße zu vergessen. Die offene Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik wird von Bandmitgliedern geführt durch Studien und Projekte in Lateinamerika, in afrikanischen Ländern, in Jazz- und Filmmusik. Die Einflüsse der afrikanischen Musik sind unverkennbar.

Die Bagamoyo Player sind das staatliche Nationalensemble von Tansania. Ihr Programm umfasste früher ausschließlich traditionelle Tänze und Musikstücke sowie Theaterstücke und Musicals. Der traditionelle tansanische Tanz, oftmals handelt es sich hier um Initiations-, Jagd- oder Erntetänze, beeindruckt insbesondere durch seinen Bewegungseinsatz, der viele akrobatische Elemente enthält.

Das neue Ensemble (seit 2019) bemüht sich auch um modernere Choreographien und Kompositionen. Entsprechend ihrem Anspruch, nicht nur Kunst zu erforschen, zu entwickeln, zu unterrichten und aufzuführen, sondern auch einen Beitrag für die Entwicklung Tansanias zu leisten (eines der ärmsten Länder der Welt), erarbeitet das Ensemble für die Entwicklung ihres Landes bedeutsame Musicals oder Theaterstücke.

Neben den Bagamoyo Players ist vor kurzem auch die TaSUBa Brassband am Staatlichen Kunst- und Kultur-Institut in Bagamoyo entstanden.

In dieser Partnerschaft arbeiten zusammen: